Christian Ruf

E-Gitarre (etwas dünnere Stahlsaiten)

In der Welt der Elektronik bleibt uns kein Klang vorbehalten. Mit entsprechendem Verstärker
oder Effektgerät lässt sich fast jeder bereits gehörte Sound nachmachen.

Inzwischen gibt es auch schon kleinere E-Gitarren, so dass die Eltern kaum noch Argumente finden,
warum ihr Sohn oder Tochter nicht gleich auf der E-Gitarre beginnen können. Wie ich schon erwähnt habe,
fing ich als Jugendlicher auch erst auf der E-Gitarre an und nahm dann später die Klassische
und die Westerngitarre dazu.

Ein Alter von ca. zehn Jahren, je nach Körpergröße, wäre hier ein guter Zeitpunkt um einzusteigen oder zu wechseln.

Verwendete Bücher :

  • "Creative Guitar"
    Dieses Buch enthält Noten und Tabulatur. Es beginnt sehr leicht, so dass man auch die Notenschrift mit erlernen kann. Weiter gibt es Einblick in verschiedene Techniken und Stilmittel. Man bekommt einen Eindruck, was sich auf der E-Gitarre an Begleit- und Solomöglichkeiten bietet.
  • "Hard Rock, Heavy Metal, Speed Metal"
    Es enthält ausschließlich Tabulatur und besteht aus einem Rhythmik- und einem Soloteil. Beide Abschnitte sind sehr gut aufgebaut und vermitteln alles, was man an Handwerk für eine Band braucht.
  • "Die Schule der Rockgitarre"
    Wer sich gerne durch die Notenschrift wühlt, einen Rundumschlag der Musik möchte und ein Buch nicht in kürzester Zeit verschlungen haben will, sollte mit diesem Werk arbeiten.
  • "Guitar Heroes"
    Ein wahrer Schatz für Freunde von schnellen Läufen und allem was die Vorbilder so auf ihrer Gitarre veranstalten. Üben, üben, üben!